Es fehlt.

Morgens, irgendwann um halb 6. Ich verlasse unsere Wohnung. Gemütliche drei Zimmer, liebevoll eingerichtet, mit einer kleinen Terrasse. Das Gartenstück davor bepflanzten wir mit verschiedenen Blumen. Ahnung davon hatten wir nicht. Hübsch sollte es aussehen und gepflegt. Draußen wehte ein eisiger Wind. Ich hatte die Frühschicht im Laden und regte mich auf, dass mein Haarspray nicht hielt, was es versprach. Die Müdigkeit steckte mir noch in den Knochen. Hätte ich geahnt, wie kostbar dieser Morgen im Nachhinein ist … ich hätte einen genaueren Blick auf die Kirche oben am Berg geworfen. Ich hätte die klare Luft bewusster eingeatmet und dem Funkeln des Laternenlichtes im Fluss mehr Beachtung geschenkt.

Diese Stadt. Mein Zuhause. Meine Herzensheimat. So viele Emotionen und Erinnerungen mit ihr verbunden. Es schien, als könne sie mich nie langweilen. Ich fühlte mich angekommen, geborgen.

Unzählige Geschichten spielten sich hier ab. Geschichten, die mein Leben schreiben. Wenn ich mich konzentriere, dann habe ich noch den Duft der frischen Brötchen meines Lieblings-Bäckers in der Nase. Ich kann mich an einen Spaziergang erinnern, der bei Sonnenschein begann und mit nackten Füßen im strömenden Regen endete. Im Ohr habe ich noch immer das Geräusch der arbeitenden Maschinen einer an unserer Wohnung grenzenden Firma – jeden Morgen um 4 wurden sie in Betrieb genommen. Ich fühle noch das Lächeln auf meinen Lippen, als wir das Standesamt betraten, um zu erfahren, wann wir heiraten könnten. Dieses alte Gemäuer, der große Marktplatz, die niedliche Pizzeria und der idyllische Weg vorbei am Fluss, der durch die Stadt verlief … und mittendrin mein dankbares Herz.

Ich fühle mich rastlos. Und obwohl ich weiß, wieso wir gingen, bleibt das zermürbende Gefühl von Heimweh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s